Steuerstellvertretung Schweiz/Fiskalvertretung Schweiz

Im Bereich der Fiskalvertretung Schweiz bzw. Steuerstellvertretung Schweiz klären wir für Sie die Steuerpflicht in der Schweiz ab und agieren als Ihr Steuerstellvertreter für MWST-Zwecke in der Schweiz.

Ausländische Unternehmen, welche in der Schweiz tätig sind, können in der Schweiz mehrwertsteuerpflichtig werden. Steuerpflichtig für die Mehrwertsteuer (Inlandsteuer) wird, wer in der Schweiz ein Unternehmen betreibt. Ein Unternehmen betreibt, wer eine gewerbliche Tätigkeit ausübt und unter eigenem Namen nach aussen auftritt. Dies gilt auch für Unternehmen mit Geschäftssitz im Ausland (ohne Betriebsstätte in der Schweiz), die im Inland tätig sind. Dies sind beispielsweise Unternehmen, die Gegenstände in die Schweiz liefern und diese zugleich montieren/installieren, also sogenannte werkvertragliche Lieferungen erbringen oder sonstige Gegenstände bearbeiten. Dies gilt auch für blosse Reparaturen/Installationen/Bauleistungen oder auch Reinigungsleistungen, die in der Schweiz ausgeführt werden.

Überschreiten die weltweiten Umsätze aus steuerpflichtigen Leistungen den Betrag von CHF 100'000 und erbringt das Unternehmen steuerbare Leistungen in der Schweiz, ist das Unternehmen von Gesetzes wegen verpflichtet, sich im Schweizer Mehrwertsteuer (MWST)-Register eintragen zu lassen. Wer dies unterlässt, kann - bei nachträglicher Feststellung durch die ESTV - mit der Erhebung der effektiv geschuldeten MWST, Verzugszinsen und Bussen belangt werden. Aufgrund dessen empfehlen wir ausländischen Unternehmen, welche unternehmerische Tätigkeiten in der Schweiz ausüben, eine MWST-Pflicht vorgängig abzuklären.

Überschreiten die weltweiten Umsätze den Betrag von CHF 100'000 nicht, ist eine freiwillige Registration möglich. Eine freiwillige Unterstellung kann Sinn machen, wenn beispielsweise in der Schweiz vorgängig Anschaffungen/Investitionen getätigt werden, welche erst in Folgejahren zu erheblichen steuerbaren Umsätzen führen. Ein weiterer Grund könnte sein, wenn Waren/Gegenstände in die Schweiz eingeführt werden - weshalb die Einfuhrumsatzsteuer anfällt - und diese Waren/Gegenstände erst in Folgejahren verkauft werden. So würde das Unternehmen erst im Zeitpunkt der Überschreitung der CHF 100’000-Umsatzgrenze – also möglicherweise erst in den Folgejahren - obligatorisch steuerpflichtig und würde die Vorsteuer auf den anfänglich getätigten Investitionen/Importen nicht vollumfänglich geltend machen können. Mittels der freiwilligen Steuerpflicht kann dies vermieden werden.

Ausländische Unternehmen, welche sich im Schweizer MWST-Register eintragen, sind von Gesetzes wegen verpflichtet, einen in der Schweiz niedergelassenen Steuervertreter bzw. Fiskalvertreter zu ernennen. Wir unterstützen Sie dabei als vertrauenswürdiger und professioneller Partner.

Gerne stehen wir Ihnen bei Fragen bezüglich der Steuerpflicht in der Schweiz zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns.

Unser Dienstleistungsangebot:

  • Abklärung Schweizer Steuerpflicht Ihres Unternehmens
  • Abwicklung des Registrierungsverfahrens inkl. Aufbereitung der notwendigen Dokumentationen
  • Kundenspezifische Beratung bezüglich Wahl der Abrechnungsart sowie Abrechnungsmethode bei der MWST
  • Analyse der Geschäftsfälle und Sicherstellung, dass diese korrekt deklariert werden
  • Erstellung der periodischen Mehrwertsteuerabrechnungen inkl. Kontrolle der zugestellten Unterlagen
  • Ansprechperson bei Anfragen der Eidg. Steuerverwaltung (ESTV)
  • Unterstützung bei MWST-Kontrollen durch die Eidg. Steuerverwaltung (ESTV)

Rubrik: Steuerstellvertretung Schweiz/Fiskalvertretung Schweiz